Kalbs Stielkotelett mit grünen Spargel und Sauce Hollandaisse

Teller Kalbs Stielkotelett mit Sauce Hollandaise

KalbskotelettFür uns ist so ein Kalbs Stielkotelett ein echtes Festessen. Wie man auf dem Bild links sieht sollte man es nicht zu dünn schneiden. Es sol ja auch schön saftig bleiben. Darum habe ich mal eins davon „aufgestellt“. Etwas flach drücken reicht auch schon aus bei dem zarten Fleisch.

Viel Zauber braucht man auch nicht zu machen, das Fleisch hat einen wunderbaren Eigengeschmack. Ein Zweig Rosmarin mit angebraten reicht schon, neben Salz und Pfeffer völlig aus. Schön anbraten, auch hier ist es wichtig wie immer beim Anbraten von Steaks, zuerst die Pfanne heiß werden lassen, dann das Fett hinein geben und danach das Fleisch.

Geben Sie anschließend das Flesich in den Backofen zum fertig garen. Die Beilagen sollten spätestens bei diesem Schritt schon fertig sein. Vergessen sie auch nicht das man die Stiel Kalbskotelett immer nochmal mit etwas Butter nachbraten sollte. Dafür das Fett etwas abgießen und bisschen

Lese mehr ...

Spargel Menue zu Hause mit Freunden

Heute gibts Mitagessen heute abend 🙂 Wir bekommen Besuch und da haben wir ein ausgedehntes Frühstück gemacht. Donauwelle StückHeute nachmittag zum Kaffee, gibt es erstmal mal meine „Runde Donauwelle“. Mir ist immer so ein ganzes Blech zuviel, darum mach ich es lieber in einer Springform. Für alle die das Rezept interessiert … ganz unten habe ich es aufgeschrieben. Unser Spargel Menue:

  • Spargelcremesuppe
  • Stangenspargel mit Lachsfilet, Kartoffeln, Butter und Hollandaise
  • Rhabarber-Toffee- Parfait mit frischen Erdbeeren

Einlage SpargelsuppeZur Vorspeise gibt es ja die Spargelsuppe. Wie schon hier erwähnt werden die Schalen verwendet. Wir haben ja nochmal die Schalen von 2 Kilo die von heute noch dazu gekommen sind. Die Spargelschalen immer im kalten Wasser ansetzen! Damit wird der beste Geschmack herausgeholt. Eine Butterschwitze herstellen und mit dem lange gekochten, Spargelsud aufgießen. Mit Sahne, Muskat, Salz und Pfeffer anschmecken. Paar Spargelstücke in die Suppe geben. Wir haben auch noch etwas Lachs beigefügt. Voilá!

SpargelTIPP Spargelkochen: Wasser IMMER mit Zucker, Butter, Salz und einer ganzen Zitrone aufkochen. Spargel ins kochende Wasser geben und langsam köcheln lassen. Der Spargel ist fertig wenn er sich beim hochnehmen leicht nach beiden Seiten biegt.

Eigentlich sollte es zum Spargel Kaninchenfilet geben, aber unsere Gäste haben

Lese mehr ...

Lachs und Zander an zweierlei Spargel Coulies

Karfreitag – die Tradition sagt, es wird Fisch gegessen … na dann gibt es halt Fisch und zwar mit Spargel Coulies …

Spargel CouliesStatt Spargel Coulies – hätte ich auch pürierter Spargel sagen können… aber klingt ja geil oder? Nein es ist einfach der französische Ausdruck für diese Art der Zubereitung. Es sieht fantastisch aus und macht was her.

Coulies kann man aus allem machen was sich pürieren lässt … z. B. auch Früchte, Gemüse und Krebsen. Es bedeutet auch im küchenfranzösich ein Bindemittel, hergestellt aus in Wasser gekochten Mehl oder Kartoffelstärke oder einer Mischung aus beiden. Der dicke Coulies verstärkt den Halt von sonst zu dünnen Substanzen. Ein dicker Soßenspiegel aus pürierten Erdbeeren und darauf eine Kugel Vanilleeis ist wohl die bekannteste Variante, eines süßen Coulies.

Nun gut, wir machen heute das ganze vom Spargel. Es ist gar nicht so aufwendig wie es klingt. Außerdem sind ja Feiertage und da kann man schon was exklusiver essen. Das wichtigste ist ja auch das man „Die Spargelzeit“ nutzt, denn diese ist ja nun mal kurz – Ende Juni ist die Spargelsaison zu Ende.

Lese mehr ...

Stubenkücken und grüner Spargel

spargel und stubenkückenDas ist ja mal ein Festessen – und das Montags – Ein Mais Stubenkücken, also nicht nur ein gewöhnliches, sondern eins, was hauptsächlich mit Mais gefüttert wird. Es ist schon eine leckere Angelegenheit, wenn auch nicht ganz preiswert. Man kann dieses Stubenkücken für 2 Personen berechnen, aber ein guter Fleischesser schafft dieses auch locker allein. Das Fleisch ist besonders zart und saftig. Ein weiterer Vorteil ist, das auch die Bratzeit im Backofen nur kurz ist.

Das mit dem Mais füttern macht man auch oft mit Hähnchen. Die sind auch dann auch im Fleisch sehr gelblich. Hier trifft das gleiche zu, extra saftig und zart.

  • Stubenküken – Schlachtgewicht ca. 650 g stubenkücken
  • Hähnchen oder Broiler – Schlachtgewicht ca. 800 -1200 g
  • Poularden – Schlachtgewicht über 1200 g
  • Suppenhühner sind meist 12 bis 15 Monate alte Legehennen – Schlachtgewicht 1000g – 2000g

Wie schon aus der Tabelle zu entnehmen ist der Unterschied zu einem kleinen

Lese mehr ...

unser Blog ist eingetragen bei:

Blogtotal

Blogverzeichnis

rezeptefinden.de

foodfeed

Cateringvergleich

doFollow

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche