Zanderfilet mit Folienkartoffeln

Teller Zandefilet mit Folienkartoffeln

ZanderfiletsWir hatten ja schon vor geraumer Zeit Zanderfilet als Tiefkühlware gekauft … heute haben wir davon die letzten 4 Filets verbraucht. Gelobt hatte ich das Zanderfilet schon im letzten Artikel Zanderfilet mit Kartoffelpüree

Heute haben wir uns Folien Kartoffeln entschieden, die Kartoffeln haben wir dafür vorher im Dämpfer vorgegart und dann in der Folie eingewickelt im Backofen fertig gegart. Der Brokolie war frisch und die paar Röschen sind ja auch schnell gemacht.

Die Füllung für die Folienkartoffeln war einfach eine schöne Quarkmasse. Besonders lecker wird Quark immer wenn man diesen noch mit Sahne anreichert und auch etwas flüssige Butter zugibt, diese aber sofort unterrühren, bevor sie im kalten Quark wieder fest wird. Frische Kräuter sind immer lecker im Quark, aber auch hier kann man bei Bedarf auch mal auf so eine Packung gefrorener Kräuter zurückgreifen. Kleingehackte Zwiebel, kann man auch immer mit

Lese mehr ...

Zanderfilet auf Sauerkraut und Püree

Teller Zander auf Sauerkraut

ZanderfiletJa was soll man groß zum Zander schreiben, ein super Fisch. Da gibt es mal gar keine Abstriche. Man kann den Zander oder besser man soll mit der Haut braten. Wenn Sie nun mal kein Angler sind und sich keinen frischen Zander aus dem See gefischt haben, dann wird man ja wohl auf den normalen Fischstand im Super oder Wochenmarkt zurückgreifen müssen. Dort bekommt man den Zander und das schon meistens in Form eines Zanderfilet. Aber auch die Zanderfilet im tiefgefrorenen Zustand lassen sich super gut verwenden.

Man muß die Zanderfilet nur noch etwas mehlieren, aber ganz wenig Mehl verwenden. Das geht am besten wenn man die Zanderfilet im Mehl wälzt und dann das Mehl wieder gut abschütteln. Vorher sollten die Filets natürlich gesalzen sein.

Angebraten werden sie immer zuerst auf der Hautseite. Fisch im Allgemeinen braucht ja nicht so lange um zu garen. Sie sollten deshalb schon mal die restlichen Zutaten im Vorfeld zubereiten.

Bei uns gab es heute wiedermal Sauerkraut dazu. Das ist in Frankreich eine typische Beilage zum Fisch. Wir haben heute frisches Sauerkraut gekauft. Zwiebelwürfel und Speck werden in Fett angebraten und dann mit dem Sauerkraut abgelöscht. Etwas Weißwein oder auch Prosecco dazu gibt einen leckeren Geschmack. Wer mag kann ja etwas Kümmel zugeben. Um das Sauerkraut etwas zu binden, reiben wir immer eine geriebene Kartoffel zum Sauerkraut. Lange braucht man zur Zubereitung ja nicht, aber frisches Sauerkraut braucht seine Zeit zum garen.

Das Kartoffelpürree ist ja, wie immer auch schnell gemacht.  

Das Sößchen bereitet man am besten aus einer Mehlschwitze zu. Hilfreich ist hier etwas Geflügelbrühe oder noch besser Fischfond. Hat man beides nicht zur Hand, dann geht auch mal etwas Geflügelbrühe Pulver. Abgerundet mit Safran und Sahne hat man dann schnell eine Soße zubereitet.

Das war nun unser Teller – leckeres Zanderfilet mit Sauerkraut … was will man mehr?

Teller Zander auf Sauerkraut

Lachs und Zander an zweierlei Spargel Coulies

Karfreitag – die Tradition sagt, es wird Fisch gegessen … na dann gibt es halt Fisch und zwar mit Spargel Coulies …

Spargel CouliesStatt Spargel Coulies – hätte ich auch pürierter Spargel sagen können… aber klingt ja geil oder? Nein es ist einfach der französische Ausdruck für diese Art der Zubereitung. Es sieht fantastisch aus und macht was her.

Coulies kann man aus allem machen was sich pürieren lässt … z. B. auch Früchte, Gemüse und Krebsen. Es bedeutet auch im küchenfranzösich ein Bindemittel, hergestellt aus in Wasser gekochten Mehl oder Kartoffelstärke oder einer Mischung aus beiden. Der dicke Coulies verstärkt den Halt von sonst zu dünnen Substanzen. Ein dicker Soßenspiegel aus pürierten Erdbeeren und darauf eine Kugel Vanilleeis ist wohl die bekannteste Variante, eines süßen Coulies.

Nun gut, wir machen heute das ganze vom Spargel. Es ist gar nicht so aufwendig wie es klingt. Außerdem sind ja Feiertage und da kann man schon was exklusiver essen. Das wichtigste ist ja auch das man „Die Spargelzeit“ nutzt, denn diese ist ja nun mal kurz – Ende Juni ist die Spargelsaison zu Ende.

Lese mehr ...

unser Blog ist eingetragen bei:

Blogtotal

Blogverzeichnis

rezeptefinden.de

foodfeed

Cateringvergleich

doFollow

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche