Hacksteak Zigeuner und Püree

Teller Hacksteak Zigeuner

Hacksteak Zigeuner und Püree – wiedermal eine Hacksteak Variante….

Hacksteaks im OfenAber es gibt ja wohl auch tausende Varianten Hacksteak zuzubereiten. Das einfachste ist die Hacksteakmasse zuzubereiten und dann ein Backblech einfetten und die Hacksteaks einfach darauf legen und in den Ofen zu schieben. Man braucht dann nicht daneben zu stehen und diese Teile zu wenden und zu drehen und aufzupassen damit sie nicht anbrennen… Probieren Sie das mal aus, Sie werden niemals wieder Hacksteaks in der Pfanne machen.

Die Pfanne wird heute nur benutzt um die Soße für Hacksteak Zigeuner zu machen. Wobei – ist das eine Soße oder ist das Gemüse mit etwas mehr Soße? Egal wie – schmecken tut es auf jeden Fall … man braucht wirklich nicht die winzigen Flaschen mit der fertigen Soße zu kaufen. Paprika ist vielmals sehr preiswert zu haben, als 3 Farben Pack mit jeweils einer Paprikaschote.  Paar Zwiebeln und Tomaten hat man ja meistens auch zuhause.Paprika und Zwiebeln in

Lese mehr ...

Hähnchenstreifen auf Zigeunersoße und Kartoffelsalat

Teller Hähnchenstreifen Zigeunersoße

Na da mußte doch glatt der Rest Zigeunersoße verwendet werden. Wie das halt so ist, muß man eben manchmal „doppelt“ essen. Aber mit der kleinen Abwandlung der Zutaten schmeckt es auch nicht gleich.

Hähnchenfilet mariniertDas Hähnchenfleisch war wiedermal fertig mariniert und im Angebot im Supermarkt. Wenn man täglich kocht nimmt man doch das eine oder andere Angebot mit, auch wenn es sich vielmals um die gleiche Art Fleisch handelt. Wir als bekennende Fleischesser haben uns auf Schweinefilet und Huhn eingeschworen, das ist meistens günstig zu haben und warum sollte man da nicht zugreifen? Diese 2 fertig marinierten Hähnchenfilets waren mit dem Namen „Grillsaison“ scheinbar nicht weggegangen. Im Ganzem angebraten und dann in Streifen geschnitten wurde es ganz einfach auf den Rest Zigeunersoße von gestern arrangiert.

Der Kartoffelsalat war diesmal eine Variante

Lese mehr ...

Schnitzel mit Zigeunersosse

Teller Schnitzel Zigeunersoße

Unser Schnitzel mit Zigeunersoße ist komplett aus eigener Herstellung. Ein gutes Schnitzel kommt immer frisch aus der Pfanne und wird optimaler Weise mit Butterschmalz angebraten. Das Fleisch was man verwenden sollte kann „Schnitzelfleisch“ sein – muß aber wohl nicht. Wie schon in anderen Artikeln vorher erwähnt haben wir uns auf das Schweinefilet (Schweinelende) eingschworen. Es hat den Vorteil, das es Ruckzuck gar wird und nebenbei bemerkt überaus zart ist. Schon allein der Aspekt, das man nicht neben der Pfanne stehen muß und ewig warten bis es durch ist und es andauernd wenden muß damit es nicht in der zwischenzeit anbrennt.

Rest GazpachoDie Zigeuner Soße gibt es natürlich fertig zu kaufen und diese ist gar nicht mal so schlecht. Wir haben aber noch einige Zutaten in dem Kühlschrank gehabt, die eh verwendet werden mußten. Ein oder zwei Paprikaschoten waren noch da und ein Rest von einem Gazpacho. Das Gazpacho hatte Tollu noch

Lese mehr ...

unser Blog ist eingetragen bei:

Blogtotal

Blogverzeichnis

rezeptefinden.de

foodfeed

Cateringvergleich

doFollow

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche