Scaloppina Milanese mit Zucchinigemüse und Nudeln

Teller Scallopina Milanese

Scaloppina Milanese – Scallopina heißt ja im italienischen Schnitzel. Wobei ich ganz ehrlich ein Problem habe ein Fleischscheibe OHNE Panierung Schnitzel zu nennen. Für mich ist ein Schnitzel erst ein Schnitzel wenn es paniert ist, und zwar egal wie und egal welche Fleischsorte, Hauptsache paniert. Aber lassen wir es halt dabei und bezeichen Scaloppina Milanese, als unpaniertes Schnitzel.

Die Besonderheit an dem Scaloppina Milanese ist die intensive unverfälschte Tomatensoße und der aufgelegte Mozarella. Die Zubereitung geht ja mal sowas von schnell.

Ein Genuß der Einfachheit, wenn dann der Mozarella beim übergießen mit der Tomatensoße so langsam vor sich hinschmilzt…

scallopina in TomatensoßeDie Scallopina haben wir wiedermal mit Schweinefilet gemacht. Ja, jetzt werden die Puristen aufschreien und sagen nur mit Kalbsfilet! Sollen sie ruhig, wenn ich im Restaurant bin und Kalbfleisch bestelle und den Preis dafür bezahle, dann erwarte ich Kalbfleisch (und bekomme es hoffentlich)! Wenn ich aber zu Hause koche – und dann kann ich mich selbst hereinlegen, denn der Geschmack zu Kalb, ist bei diesem Gericht fast nicht zu unterscheiden. Somit ist es jedem selbst überlassen sich für das Schweinefilet oder das vierfach teurere Kalbsfilet zu entscheiden. Die jeweiligen Scheiben werden einfach

Lese mehr ...

Scaloppina in Weißwein Zitronen Jus

Gleich mal von vornherein das ORIGINAL Scaloppina ist vom Kalb! Wir haben es aber aus Schweinefilet gemacht, als Speise auf einen täglichen Mittagstisch ist es schon viel preiswerter. Gestern hatten wir ja schon mal ein Preisintensives Essen. Zumal Kalbsfilet auch nicht überall zu haben ist.

Ohne jemand nahe zu treten, möchte ich nicht wissen, ob es beim Italiener auch immer Kalbfleisch auf dem Teller ist….

scaloppini eingelegtFrischer Salbei vom Gemüsehändler, paar unbehandelte Zitronen und ein Viertel Weißwein sind Pflicht für ein gutes Scaloppina. Wir hatten eine Schweinelende/Schweinefilet so in etwa 450 g zum Preis von 4,45 €. Davon haben wir aus dem Mittelteil 4 schöne Schmetterlingsteile

Lese mehr ...

unser Blog ist eingetragen bei:

Blogtotal

Blogverzeichnis

rezeptefinden.de

foodfeed

Cateringvergleich

doFollow

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche