Rinderbraten mit Klößen und Champignons

Teller Rinderbraten mit Klößen und Champignons

Da ist er wiedermal der altbekannte Rinderbraten der ja wohl immer ein gutes Mittagsessen abgibt. Hier braucht man nur etwas Geduld bis das Fleisch gar ist. Die leckere Soße die einen guten Rinderbraten ausmacht entsteht von ganz allein.

Es lohnt sich auch manchmal ein größeres Stück zu kaufen und den Rest dann einzufrieren, somit hat man mal was für einen Tag wo es schnell gehen muß. Wir hatten heute nur ein kleines Stück Rinderbraten gekauft, es waren nicht mal ganz ein Pfund. Dabei ist er uns schon fast zu weich geworden. Logischerweise ist ein kleineres Stück schneller gar…

Aber nun dazu wie wir den Rinderbraten zubereitet haben… Das Fleischstück wird gewaschen, getrocknet und mit Salz und Pfeffer bestreut. In einem Topf oder auch in einer Pfanne gibt man Fett und lässt es heiß werden, dann gibt man den Braten hinein. Dazu kommt dann eine Zwiebel die man nicht mal schälen braucht, sondern sie wird nur halbiert. Das obligatorische Suppengrün – Sellerie, Möhre, Lauch – wandert gleich hinterher in den Topf. Nun kommen noch die Gewürze, wie Lorbeer, Wachholder und Pimet dazu. Sobald alles etwas angebraten ist löscht man am besten mit Rotwein ab und lässt den Rotwein einbrennen. Dann kommt Wasser dazu und nun braucht man nur noch darauf zu warten bis das Fleisch gar ist.

Dann nimmt man das Fleisch heraus und gibt die Soße durch ein Sieb. Das Fleisch wird in Scheiben geschnitten, dabei sollte man darauf achten das man gegen die Faser schneidet. Bei manchen Fleischstücken ist das manchmal gar nicht so einfach, manchmal hat man die Faser richtig geschnitten und dann ändert sich aber auf einmal die Richtung, das kann eben bei manchen Fleischstücken passieren. Das tut den Geschmack keinen Abbruch, nur es lässt sich eben viel

Lese mehr ...

Burgunderbraten mit Makkaroni und Kohlrabi

Teller Burgunderbraten mit Nudeln

Der Name Burgunderbraten kommt von der Herstellung der Soße mit Burgunder. Nur muß es wirklich Burgunder sein? Haben Sie schon mal eine Verkostung von Wein gemacht? Man schmeckt schon einen Unterschied zwischen einem Burgunder und z.B. einen Bordeaux – aber ich möchte immer noch bezweifeln das man diesen Unterschied in der eingekochten Soße schmeckt. Da muß man schon ein Super Profi sein. Ein guter Rotwein reicht völlig aus um einen Burgunderbraten zu machen. Nur es sollte schon immer ein trockener Rotwein sein.

Nun im Origiginal Rezept wird das Fleisch in einer Beize aus Rotwein (Burgunder) und Gewürzen eingelegt, ähnlich wie ein Sauerbraten. In die Beize gehört dann auch Knoblauch, Thymian, Pfefferkörner und Lorbeer. 1-2 Tage sollte es schon in der Beize liegen.

Die weitaus schnellere Variante ist die, eben die Soße mit Rotwein abzulöschen. Wobei es sich dabei nicht wirklich um den Originalen Burgunderbraten handelt. Denn das Fleisch hat dabei nicht ganz die Zeit sich mit den Gewürzen und den Rotwein vollzusaugen.

Wir haben unseren Burgunderbraten nur mit

Lese mehr ...

Rinderbraten mit Nudeln und Kohlrabi

Teller Rinderbraten mit Nudeln und Kohlrabi

Rinderbraten ScheibenRinderbraten ist ja so was, was man macht wenn einem nichts besseres einfällt. Man kann einen Rinderbraten natürlich auch gut umschreiben indem man Ihn z.B. Burgunderbraten oder Schmorbraten nennt, klingt doch schon mal interessanter… Im Endeffekt ist es immer das Gleiche – ein Stück vom Rind wird angebraten und in Soße weichgegart.

Das Stück vom Rind kann nun aber auch schon einen Unterschied bringen. Da wären zur Auswahl:

  • Schulter – das falsche Filet, der dicke Bug, der Mittelbug und das Schaufelstück
  • Hals – da wären die dicke Rippe und die Fehlrippe
  • Rücken – Kamm und natürlich das Beste das Filet
  • Keule – da hätten wir die Nuss, die Unterschale und Oberschale, Bürgermeisterstück (das Stück oberhalb der Nuss), Tafelspitz, die Rolle oder auch Blume – die Semmerrolle, das Hüftstück natürlich ist nicht zu vergessen

Da haben wir schon mal die Grundlage für Ihren nächsten Besuch beim Metzger, schnell werden Sie Ihr bestes Stück finden welches Sie dann für Ihren Rinderbraten verwenden werden.

Wir haben das falsche Filet heute zum Rinderbraten verarbeitet. Wir geben immer Rotwein zum Ablöschen des Bratensatzes dazu, ergo könnten wir also unseren Rinderbraten immer Burgunderbraten

Lese mehr ...

Rinderbraten mit Schupfnudeln und Ratatouille

Rinderbraten mit Schupfnudeln

Rinderbraten mit Schupfnudeln und Ratatouille – alles aus der Vorratshaltung geholt, sozusagen die Resteverarbeitung. Muß ja auch mal sein. Vom Rinderbraten waren noch paar Scheiben übrig geblieben. Das Ratatouille konnten wir in dieser menge die wir gemacht hatten niemals zu zweit essen, da bleibt meistens ein Rest übrig und den haben wir heute verwendet.

Es gibt aber wirklich dann nicht soviel zu schreiben über die Zubereitung … außer das ich mir den Teller in der Mikrowelle warm gemacht habe…Das Ergebnis ist hier zu sehen.

Rinderbraten mit Schupfnudeln

Es ist dann heute noch Platz um mal festzustellen das ich den Blog „Was esse ich heute?“ nun fast genau ein

Lese mehr ...

Rinderbraten von falscher Lende, Kartoffeln und Feldsalat

Teller Rinderbraten von der falschen Lende

Rinderbraten von falscher LendeRinderbraten von falscher Lende ist ein besonderer Braten, weil er doch so schön zart wird. Einfach ringsrum gut salzen und Pfeffern, scharf angebraten, mit Suppengemüse und dann mit einen Schuß Rotwein ablöschen und diesen einbrennen lassen. Dann langsam mit Wasser oder eben noch besser wenn hat einen Fleischfond nach und nach die Soße entstehen lassen. Würzen sie auch auch noch mit etwas Lorbeer, 1 Nelke und paar Wacholderkörnern. Der Braten braucht doch schon eine ganze Weile bis er durch ist, also Geduld und Zeit ist angesagt. Wenn der Rinderbraten von falscher Lende so langsam beim Anspießen von der Fleischgabel rutscht ist er fertig. Dann nimmt man ihn aus der Soße und passiert diese durch ein Sieb. Binden sie die Soße mit kalt angerührten Mondamin ab. Schneiden Sie das Fleisch in dünne Scheiben und geben es zurück in dei Soße.

Rinderbraten ScheibenZu unseren Rinderbraten von falscher Lende gab es heute nur

Lese mehr ...

unser Blog ist eingetragen bei:

Blogtotal

Blogverzeichnis

rezeptefinden.de

foodfeed

Cateringvergleich

doFollow

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche