pochierter Redsnapper mit Reis und Porree

Teller pochierter Redsnapper

pochierter RedsnapperRedsnapper haut entfernenPochierter Redsnapper ist eine Zubereitungsart die genauso gut für Redsnapper geeignet ist, wie anbraten. Der einzige Unterschied besteht darin, das man die Haut entfernen sollte bzw. muß. Pochieren ist aber auch nicht kochen! Der Fisch sollte in dem Sud nur ziehen, denn dabei bleibt er saftig und die Geschmacksstoffe werden auch nicht ausgelaugt. Der Sud den man zum pochieren braucht, ist nichts weiter als eine Art Gemüsesuppenfond. Man würzt das Wasser mit etwas Lauchgemüse, Zwiebel, einer Zitrone und einen Schuß Weißwein. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer, Lorbeer und eine Nelke. Das kann man schon im Vorfeld etwas kochen lassen, damit sich die Aromen im Wasser verteilen. Dann kommt der Fisch hinein, wenn es schön sprudelnd kocht. Nun schaltet man jetzt die Hitze auf die kleinste Stufe. Nun kann der Fisch im Sud ziehen. Pochiert man einen anderen Fisch, der vielleicht noch zarter ist, kann man die Hitze komplett abschalten.

Der Reis wird wiedermal ganz normal nach der Methode ein Teil Reis und zwei Teile

Lese mehr ...

Redsnapper Filet auf Spinat und Kartoffeln

Teller Redsnapper Filet auf Spinat

Redsnapper FiletDa ist er wiedermal der Fisch mit der superschönen Musterung. Das Redsnapper Filet kann man frisch oder auch gefroren kaufen. Dazu muß man aber sicher an einen gut sortierten Fischstand einkaufen. So einfach im Supermarkt bekommt man kein Redsnapper Filet.

Die schöne Haut kann man sogar mit essen. Auf dieser Haut wird das Redsnapper Filet auch zuerst angebraten. Den Rest erledigt wiedermal der Backofen. Dort kann er fertig garen und man kann den Rest zubereiten. Nur allzulange braucht ein Fisch immer nicht im Backofen, sonst wird er auch schnell mal trocken. Er soll nicht mehr glasig innen sein aber eben auch nicht zu trocken. Eine Kunst die man relativ schnell erlernt. Da gibt es auch keine Zeitangaben, denn es kommt ja auch auf die Größe vom Redsnapper Filet an.

Spinat ist mit eines der leckersten Gemüse zum Fisch, ganz egal ob man nun den frischen Spinat (nur in der Saison erhältlich), Blattspinat gefroren oder auch Spinat gemahlen verwendet. Die Zubereitung ist immer die Gleiche, Zwiebelwürfel in etwas Fett anbraten Spinat dazu und würzen mit Salz, Pfeffer und frisch griebenen Muskat. Lecker ist es auch wenn man mal paar Tomatenwürfel dazu gibt. Den Spinat kann man

Lese mehr ...

Redsnapper gebraten mit Linsen und Bratkartoffeln

Teller Redsnapper gebraten

Red SnapperRedsnapper gebraten – das ist die beste Methode um diesen Fisch zuzubereiten. Schon allein deshalb weil man die Haut mitessen kann und diese besonders knusprig wird.

Fisch wird immer gut gewaschen und man muß Ihn bevor man Ihn brät wieder gut trocken machen und dann den Fisch salzen und mit einer dünnen Schicht Mehl bestäuben.

Die Pfanne sollte immer heiß sein bevor man den Fisch hinein gibt, aber auch nicht zu heiß, das ist bei uns heute passiert. Denn dann wellt sich der Fisch zu stark nach oben. Übrigens immer mit der Hautseite beginnen. Sie werden das dann später auf dem Foto sehen. Den Geschmack tut es aber nichts, zum Glück. Auf Grund der Festigkeit und Stärke des Fisches sollte man Ihn zwar beidseitig in der Pfanne anbraten, dann gibt man Ihn in den Backofen zu fertig garen.

Fisch mit Linsen, klingt ungewöhnlich, es passt aber perfekt. Gerade die roten Linsen sind ja schnell gemacht. Das ist die einzige Sorte die schnell gar wird.

TIPP: Bei der Zubereitung von Linsen geglicher Art, gilt immer die Regel – Essig immer erst zugeben, wenn die Linsen gar sind!

Bei unseren Linsen zu den Redsnapper gebraten, haben wir nur paar

Lese mehr ...

Red Snapper mit Kartoffeln und Lauchgemüse

Teller Red Snapper

Red SnapperRed Snapper englisch oder in deutsch Roter Schnapper – ein Fisch zum verlieben, festes weißes Fleisch mit einer knusprigen Haut zum mitessen. Er sieht ja auch schon mal super aus – Oder?

Dieser Fisch gehört zu der Gruppe der Barsche und hat viele Untergruppen. Er wird auch als Malabar-Schnapper bezeichnet, das ist der Fisch der in Deutschland verkauft wird. Er wird in etwa 50 cm groß und etwa 8 kg schwer. Die Filets die man kauft sind sind quasi Krätenfrei und auch Schuppenfrei, man hat also gar keine Arbeit damit. Für die Zubereitung eines ganzen Fisches braucht man schon paar Leute die dann mitessen…das macht sicher auch Spaß, erfordert aber auch etwas Übung beim filetieren. Auch die Zubereitung im Ganzen ist möglich … Große Party Gesellschaft einladen … Spaß beiseite ein ganzer Red Snapper kostet dann auch schon mal etwas – je nach dem wie groß er ist.

Egal wie er ist ein ausgezeichneter Speisefisch, zwar nicht der preiswerteste, aber dafür besonders lecker. Wir haben Ihn im Angebot für 12 € pro Kilo bekommen, die 2 Stücke haben etwa 500 g gewogen. Das ist aber ein Super Preis, sollten sie mal so ein Angebot sehen, dann sofort zuschlagen…

Man brät den Red Snapper einfach auf der

Lese mehr ...

unser Blog ist eingetragen bei:

Blogtotal

Blogverzeichnis

rezeptefinden.de

foodfeed

Cateringvergleich

doFollow

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche