Indischer Spinat mit Naan und Hähnchen

Teller Spinat mit Naan

Indischer Spinat mit Naan gehört definitiv zu meinen Lieblingsessen und das hat mehrere Gründe:

  1. Spinat kann man immer gefroren zu Hause haben
  2. Man kann Spinat nur vegetarisch zubereiten oder auch was dazu geben, wie Huhn, Käse, gekochte Eier oder Kartoffeln
  3. Naan ist relative schnell zubereitet, wenn man die Ruhezeit mal außer Betracht zieht
  4. Das selbsgemachte Naan wird immer wieder von vielen bewundert und gelobt
  5. es ist ein sehr preiswertes Essen
  6. es schmeckt einfach lecker

Es ist ja nunmal nicht das erstemal, seitdem ich den Blog schreibe, das es indischen Spinat mit Naan gibt. Das wird aber sicher auch nicht das letztemal sein. Da es sich ja bei mir nicht um einen wirklichen Rezeptblog mit ganz genauen Mengenangaben handelt, ist es auch nicht verwunderlich das es auch nicht jedesmal ein „gleiches“ Gericht entsteht bzw. gleich aussieht. Kochen soll ja Spaß machen und auch kreativ sein, man soll oder muß manchmal auch etwas improvisieren können.

Teller Huhn mit SpinatIndischer Käse mit Spinat Das waren z.B. die vorangegangenen indischen Spinat Variationen. Nun kommt heute wiedermal ein neuer Teller dazu…heute Indischer Spinat mit Naan und Hähnchen

Beginnen sollte man mit dem Naan Teig, denn dieser braucht die Zeit zum „gehen“. Es handelt sich dabei um einen Hefeteig, aber der gelingt sicher! Man muß sich nur an kleine Regeln halten.

Versuchen sie in einer warmen Umgebung zu arbeiten und vermeiden Sie großartige Luftzüge, also Fenster halt zumachen. Das beste ist man hat eine Rührschüssel mit

Lese mehr ...

Butter Chicken mit Naan

Butter Chicken Teller

Butter Chicken oder auch Murgh Makhni, Makhni Chicken – egal wie man es nennt, es ist dieses rötliche, mit dicker Soße gekochte Huhn vom Inder. Es ist eher nicht so scharf wie die anderen indische Gerichte.

Die Zubereitung macht schon etwas Arbeit, das möchte ich schon mal im voraus erwähnen.

Als erstes stellt man die benötigten Pasten her.

Mixen

Ich habe aber nicht jedesmal den Mixer gespült. Bei den Tomaten sieht man noch die Ingwer/Knobi Reste und bei den Cashew Kernen die Tomaten Reste

Pasten für Butter Chicken

 

 

 

 

 

 

  • Die 1. Paste aus Knoblauch und Ingwer (man kann sie aber auch fertig kaufen). Der Mixer oder die Moulinette sollte nicht so groß sein, damit auch eine Paste entsteht und das Mixrad nicht ins Leere läuft oder man macht etwas mehr, als nur ein kleines Stück Ingwer und 2-3 Knobizehen…Wie auch immer Knobi und Ingwer pürieren. Das Verhältnis sollte etwa 1:1  sein. Wenn es für nur 2 Personen gemacht wird ist die Menge zum Mixen etwas wenig, darum etwas mehr machen und den Rest im Kühlschrank (mit einer kleinen Schicht Öl oberdrauf) aufbewahren. Am Ende gehören 1-2 Eßlöffel fertige Paste in das Gericht.
  • Die 2. Paste ist aus Tomaten. Dabei etwa 500 Gramm Tomaten über Kreuz einschneiden und dann im heißen Wasser kurz blanchieren und die Haut abziehen. Beim pürieren von frischen Tomaten eine viertel Tasse Wasser zu geben. Oder auch eine kleine Dose geschälte Tomaten müßte den gleichen Sinn erfüllen, da würde aber die Zugabe von Wasser wegfallen. Wobei das nicht wirklich eine Paste wird…
  • Die 3. Paste entsteht aus vorher im warmen Wasser eingeweichten Cashew Kernen, für das pürieren dann die Cashewkerne aus dem Wasser nehmen und zum Mixen noch 2-3 Eßlöffel Wasser dazu geben.

Lese mehr ...

unser Blog ist eingetragen bei:

Blogtotal

Blogverzeichnis

rezeptefinden.de

foodfeed

Cateringvergleich

doFollow

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche