Seezunge Müllerin mit Jacobsmuscheln und Kartoffeln

Teller Seezunge mit Jakobsmuschel

Seezunge hinten vornSeezunge ist für meine Begriffe schon mit eines der leckersten Fische die es gibt. Die Seezunge wird häufig in den drei Varianten angeboten – als „Müllerin“ gebraten – als „Grenobler“ dann auch gebraten aber noch zusätzlich mit Kapern-Zitronen garniert – „Champagner“ als pochierte Seezunge in einer Champagner Soße.

Seezunge wird auch immer mal mit der Rotzunge verwechselt, es ist schon etwas schwierig die Filets auseinander zu halten. Da kann man auch mal schnell eine Rotzunge als Seezunge bekommen, dabei möchte ich aber niemand was unterstellen das mit Absicht zu machen 😉 Preislich liegt natürlich die Rotzunge viel tiefer…. Übrigens würde die später beschriebene Methode zur Entfernung der Haut bei einer Rotzunge NICHT funktionieren, diese muß man vom Kopf aus zum Schwanz hin entfernen.

Um Verwechslungen zu vermeiden sollte man die Seezunge im Ganzen kaufen. Dabei braucht man keine Angst vor der Zubereitung haben … ich werde versuchen das ganz genau zu erklären. Unsere Seezungen hatten ungefär 350 g pro Fisch, größere Seezunge ist meist auch viel teurer. Bei dieser Größe rechnet man eine Seezunge pro Person.

Als erstes muß man die Seezunge enthäuten! Da geht einfacher als man denkt … Am Schwanzende schneidet man die Haut etwas ein und schabt sie mit einem Messer etwas vor.

Seezunge enthäuten

Dann wird das – wenn man genug zum

Lese mehr ...

Muscheln mit Nudeln

Teller Muscheln mit Nudeln

Muscheln in der SchüsselMuscheln mit Nudeln – das hatten wir noch nie – zumindest nicht in der Zeit seit ich den Blog schreibe…

Das sieht gar nicht soviel aus – aber das ist schon eine große Schüssel die da entstanden ist. Das wichtigste ist bei der Zubereitung die enstehende Soße, diese gibt den Geschmack. Lust und Spaß zum Auspulen muß man natürlich schon haben.

Trotz sorgfaltigen waschen passiert es wohl doch immer mal, das man doch noch etwas Sand hier und da dabei hat. Ich denke mir mal das es dazu gehört und man das nicht zu eng sehen sollte…

MuschelnWas braucht man nun? Erstmal Muscheln, die es nun nicht immer in Supermärkten gibt. Unsere kamen aus einer gut sortierten Fischtheke und waren luftdicht mit Flüssigkeit verpackt. Keine einzige war

Lese mehr ...

unser Blog ist eingetragen bei:

Blogtotal

Blogverzeichnis

rezeptefinden.de

foodfeed

Cateringvergleich

doFollow

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche