Krautroulade mit Kartoffeln – einfach nur lecker dieser Klassiker

Krautrouladen rohEine Krautroulade gehört wohl zu den Klassikern der deutschen Küche. Der Kohlkopf ist das ganze Jahr erhältlich und Hackfleisch ist als die Füllung auch noch preiswert dazu. Nun kann man sich sicher streiten, ob man nun das Hackfleisch selbst herstellt oder kauft. Dazu kommt noch die Wahl die man treffen kann, welches Hackfleisch man für die Krautroulade verwendet. 

Krautroulade selbstgemacht sind immer besser als gekaufte! Schon im Geschmack sind Welten dazwischen. Ganz abgesehen sind diese selbstgemachten Krautrouladen auch viel preiswerter. 

INFO:

Es gibt jetzt auch bei mir eine neue Kategorie. Dabei handelt sich dabei um „Histamin frei“. Es gibt zwar nur ganz wenige Menschen für die dieser Punkt interessant ist. Bei einer Histamin Intoleranz muß man immer frisch kochen und man sollte Lebensmittel nutzen die kein Histamin enthalten oder einen Histamin Schub auslösen könnten. Es handelt sich dabei nicht um eine spezielle „gesunde“ Ernährung. Also für alle die nicht betroffen sind, ist das einfach nur uninteressant. Mehr Infos dazu werde ich noch veröffentlichen …

Histamin Info: Im Rezept steht Tomatenmark und Senf, einfach weglassen, bei starker Intoleranz. 

Wann haben Sie das letzte mal eine Krautroulade gegessen?

Sie werden es nicht glauben, aber die Krautroulade kann eine Geschmacks Explosion hervorrufen. Vielleicht auch nur deswegen, weil man sie ewig lange nicht mehr gegessen habe. Aber die Krautroulade war auch einfach nur super gut gelungen. 

Das brauchen Sie:

Lese mehr ...

Schwalbennester mit Gitterkartoffeln

Schwalbennester

Hackfleisch angemachtNa das klingt doch heute mal abgefahren – Oder? Schwalbennester sind aber nichts anderes wie gefüllte Hackfleischklopse. Es sieht immer wieder schön aus, schmecken tut es sowieso.

Eine Hackfleischmasse ist schnell und preiswert im Supermarkt zu kaufen. Den Fleischwolf anzustellen für uns 2 Personen lohnt sowieso nicht, da bleibt ja meist mehr Fleisch im Wolf als die Sache einbringt. Eine Packung mit 500 g Hackfleischmasse ist völlig ausreichend und gemischtes Hack – vom Rind und Schwein ist optimal. Bei uns hat es sich ergeben, das es eben gerade heute Puten Hackfleisch mit dem Verfallsdatum von morgen gegeben hat. Wir haben damit überhaupt keine Probleme, auch Produkte dieser Art zu verwenden. NUR gerade bei Hackfleisch sollte man auf keinen Fall ÜBER der Verfallsdatum irgendeine Ware verwenden. Das Verfallsdatum ist IMMER zu beachten und nicht mit den Hinweis auf die Mindest Haltbarkeit zu verwechseln.

Aus dem Supermarkt nimmt man dann gleich noch paar frische Champignons mit, die schmecken immer besser als die aus der Dose. Dann gleich noch zum Tiefkühlregal und die Gitterkartoffeln zum fritieren mitnehmen. Pommes Frites gehen natürlich auch und für alle die das fritierte nicht mögen macht sich ein frischer selbstgemachter Kartoffelbrei auch hervorragend dazu…

Wie man sieht ist das Hackfleisch in einer Schüssel ja immer schnell angemacht. Ein bis zwei Eier, eine Zwiebel in feine Würfel geschnitten, 2-3 Scheiben Weißbrot in Milch eingeweicht und ausgedrückt, etwas Senf und Tomatenmark und natürlich Salz und Pfeffer. Am besten immer mit

Lese mehr ...

Königsberger Klopse mit Kartoffeln und Blattsalat

Teller mit Königsberger Klopsen

Hackfleisch für KönigsbergerKönigsberger Klopse sind schnell gemacht und immer wieder eine schöne Alternative am Mittagstisch. Das Original bereitet man aus Kalbfleisch zu, da muß man sich dann ein Stück Kalbfleisch kaufen, den Fleischwolf herausholen und selbst zu Hackfleisch verarbeiten oder es sich von einem „lieben“ Metzger seiner Wahl durchdrehen lassen….

Die Alternative – man macht es einfach aus gemischten Hackfleisch welches es zu Hauf in jeden Supermarkt gibt. Es ist wirklich nicht schlechter, wie ich finde. Rechts im Bild sieht man die Zutaten und es fehlt da nur noch die eingeweichte Semmel…

Hackfleisch, ausgedrücktes eingeweichtes Weißbrot, Zwiebelwürfel, Ei, Senf, gehackte Kapern, Salz und Pfeffer – das sind die gängigsten Zutaten. Hier und da wird noch gehackte Sardelle dazugegeben, das lassen wir aber meistens weg, an Mangel der Verfügbarkeit, das haben wir nicht immer zu Hause…

Die Masse wird richtig gut mit den Händen vermischt und nicht zu kurz geknetet. Dann rollt man die Königsberger Klopse daraus. Ob sie sich nun für viele kleine Klopse entscheiden oder für größere bleibt Ihrem Gusto überlassen.

Die Königsberger Klopse werden dann im Wasser, welches gewürzt ist mit etwas Essig, Salz, Zucker, Petersilie, Lauch, Nelke und

Lese mehr ...

Spagetti mit Hackfleischsosse und Käse

Teller Spagetti Hackflesichsosse

Nun heute mal was ganz „normales“ – Spagetti mit Hackfleischsosse und Käse. Ein Alltagsrezept was es vielleicht bei vielen viel öfter gibt als bei uns.

Bei den Spagetti sind wir irgendwie nicht ganz so wählerisch. Da gibt es schon Unterschiede in der Qualität, aber bei so einem Gericht fällt das gar nicht so ins Gewicht, finde ich zumindest. Ich kann jetzt gar nicht mal mehr sagen welche Sorte wir hatten. Schön bissfest und nicht zu weich gekocht ist die Hauptsache.

Viel wichtiger ist das die Tomanten Hackfleischsosse gut gelingt. Aber da kann ja nun auch nicht viel schief gehen. Paar Zwiebelwürfel anbraten und dann das Hackfleisch dazu. Solange rühren, bis nicht mehr zu große Stücke drin sind. Tomaten – ja welche – na die die man eben bei einen Nudel Tag zu Hause hat. Man kann frische Tomaten in Würfeln dazu geben, man kann mit Würfeln aus der Dose aber auch gut arbeiten. Oder man nimmt dann halt Tomaten Pürree aus der Dose oder eben der Schachtel. Bei allen Variationen mache ich immer noch etwas Tomatenmark dran, das gibt dann nochmal den intensiven Tomatengeschmack.

Würzen kann man nach eigenen Geschmack. Salz, Pfeffer, Zucker und etwas Paprika sind Pflicht. Wer die Schärfe mag gibt noch etwas Chili in welcher Form auch immer dazu. Nun Kräuter machen sich

Lese mehr ...

Hackfleisch Buletten mit Püree und Ei

Teller Hackfleisch buletten mit ei

Hackfleisch Buletten sind immer mal schnell gemacht. Wichtig ist nur das das Verhältnis vom Fleisch, Brot und diversen Zusätzen stimmt. Zuviel des guten macht die Buletten manchmal zu fest bzw. zu locker, so das sie dann beim Braten auseinanderfallen.

Wenn sie gleich viele auf einmal machen wollen, geht das am besten im Backofen auf dem Blech das mit Backpapier ausgelegt wird.

Wenn man davon ausgeht das man eine Packung (500g) gemischtes Hackfleisch kauft, reicht ein kleines in Milch eingeweichtes ausgedrücktes Brötchen, ein Ei, ein Teelöffel Senf, eine Zwiebel in kleinen Würfeln und vielleicht noch paar Kräuter – wer das mag – gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und Paprika oder auch etwas Chili für die schärfere Variante. Je besser vermischt wird um so besser

Lese mehr ...

unser Blog ist eingetragen bei:

Blogtotal

Blogverzeichnis

rezeptefinden.de

foodfeed

Cateringvergleich

doFollow

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche