Rotbarsch mit Zitronen Kapern Butter zum Dessert Mascarpone Bällchen

Rotbarsch mit Zitronen Kapern Butter klein

Freitag – der Regel nach sollte heute Fisch Tag sein … so war es dann auch. 

Rotbarsch PfanneDie Rotbarsch Filets kamen aus der TK Truhe vom Supermarkt und wurden nur aufgetaut, gewaschen, getrocknet, gesalzen und in Mehl gewendet, dann ging es ab damit in die Pfanne zum anbraten. Wir lassen viele Gerichte im Backofen fertig garen, so auch unsere Rotbarschfilets. 

Zuvor sollte man aber die Kartoffeln schonmal aufsetzen, denn die brauchen am längsten. Der Spinat zum Fisch, lag in der Tiefkühltruhe gleich nebenan… da kann man ja auch nichts falsch machen. Paar Zwiebelwürfel in die Pfanne, Spinat drauf und würzen nach Bedarf mit Salz, Pfeffer und Muskat. Ein Blub Sahne rundet den Spinat ab. 

Zitronen Kapern ButterNun zu der Zitronen Kapern Butter, dafür filetieren Sie die Zitrone, noch dem sie die Schale rings rum abgeschnitten haben. Anschließen wird sie in kleine Stücke geschnitten und mit den Kapern gemeinsam gehackt. Diese Mischung geben Sie in einen Topf, etwas Butter dazu

Lese mehr ...

Makrele auf Linsen und Kartoffeln

Teller Makrele auf Linsen

Makrele Filets rohNa was ist uns denn heute mal in den Einkaufswagen gerutscht – Makrele? Makrele gehört ja nun mal eher zu den Fischen der eher nicht so hochwertigen Fische. Sie enthalten zwar viele gute Inhaltsstoffe, aber geschmacklich können sie vielleicht besser in der Fischdose oder als Bratmakrele trumpfen. Aber eine schöne Maserung haben sie auf jeden Fall.

Wir haben es aber doch wiedermal probiert heute. Doch es bleibt dabei – es ist nicht unser Fisch. Der doch schon intensive „Fisch“ Geschmack ist nicht so angenehm. Wir hatten die Makrele gefroren als Filets gekauft. 10 Filets waren in der Packung, das reicht gut und gern für 3 Personen. Die Markelen Filets haben wir nur leicht mehliert und in Butter angebraten. Die Haut kann man abziehen muß man aber nicht. Ich persönlich mag diese zwar nicht mitessen, aber auf dem Teller löst sich die Haut fast von selbst.

Das Beste an dem Ganzen Gericht waren die Linsen. Frisch aus trockenen Teller Linsen gekocht. Schön mit angebratenen Zwiebelwürfeln und etwas klein geschnittenen Gemüse abgeschmeckt und mit etwas Sahne aufgepeppt. Ja und ein Schuß Fleischbrühe war auch noch drin. Linsen sollte man immer erst ohne

Lese mehr ...

Lachs auf roter Buttersosse mit grünem Spargel

Teller Lachs mit roter Buttersoße

Stück LachsNun heute ist ja Karfreitag … KEIN Fleisch sollte man nach alter Regel essen. Nun nicht das wir viel von der Regel halten, aber Fisch essen wir ja eh gern. Warum dann diesen Tag nicht auswählen?

Ein kleines Stück Lachs hat es in den Einkaufswagen geschafft, aber schon mal im Vorfeld – es hätte etwas mehr sein können. Es waren in etwa 180 g pro Person, aber so etwas über 200 g sollten es schon sein, das klingt jetzt zwar nicht soviel mehr, aber es macht es schon aus.

Den Lachs haben wir enthäutet, dann schwach mehliert, gesalzen und wie immer sollte man Lachs nur bei schwacher Hitze anbraten. Das Ganze geht ja unproblematisch, es kann eigentlich gar nichts schief gehen – nur aufpassen sollte man das er nicht zu lange brät. Wenn Lachs zu trocken wird kann man diesen zwar noch essen, aber geschmacklich verliert er ganz schön viel dabei. Braten Sie den Lachs immer erst an, wenn so ziemlich alles andere schon fast fertig ist.

Kartoffeln kochen ja von allein und da kann man abschätzen wie lange die brauchen. Genauso ist es mit dem grünen Spargel der kocht auch nebenbei. Schneiden Sie den grünen Spargel immer großzügig ab, es ist besser als wenn man dann holzige Stücke auf dem Teller hat. In das Kochwasser vom Spargel gibt man

Lese mehr ...

Knurrhahn mit Kartoffeln und Möhren

Teller Knurrhahn mit Kartoffeln

KnurrhahnDer Knurrhahn ist ein Fisch. Er sieht schon spektakulär aus – Oder? Besonders imposant sind die Seitenflossen und die Rückenflosse.

Preis KnurrhahnWir haben zwei Fische gekauft, das muß man auch rechnen für 2 Personen. Im Endeffekt sind das dann ja nur 2 Filets die pro Person übrig bleiben. Den Fisch bekommen Sie in gut sortierten Fischläden oder eben im Großhandel. Wir haben einen guten Preis bezahlt – 7,69 € Netto. Mit also 10 € für zwei Personen kann man schon mal im Normalfall rechnen.

Für einen guten Fisch im Ganzen ist da natürlich der Abfall abzurechnen. Übrig bleiben also nur 2 Filets pro Fisch. Kauft man nur die Filets geht der Kilopreis natürlich in die Höhe. Es ist aber auch gar nicht so schwierig den Knurrhahn in die Filets zu zerlegen. Die imposanten Gräten jeweils seitlich und auf dem Rücken werden zuerst abgeschnitten. Das geht gut mit der Schere.

Knurrhahn entgräten

Dabei muß man auch etwas vorsichtig sein, denn das sind schon ganz schön spitze

Lese mehr ...

pochierter Redsnapper mit Reis und Porree

Teller pochierter Redsnapper

pochierter RedsnapperRedsnapper haut entfernenPochierter Redsnapper ist eine Zubereitungsart die genauso gut für Redsnapper geeignet ist, wie anbraten. Der einzige Unterschied besteht darin, das man die Haut entfernen sollte bzw. muß. Pochieren ist aber auch nicht kochen! Der Fisch sollte in dem Sud nur ziehen, denn dabei bleibt er saftig und die Geschmacksstoffe werden auch nicht ausgelaugt. Der Sud den man zum pochieren braucht, ist nichts weiter als eine Art Gemüsesuppenfond. Man würzt das Wasser mit etwas Lauchgemüse, Zwiebel, einer Zitrone und einen Schuß Weißwein. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer, Lorbeer und eine Nelke. Das kann man schon im Vorfeld etwas kochen lassen, damit sich die Aromen im Wasser verteilen. Dann kommt der Fisch hinein, wenn es schön sprudelnd kocht. Nun schaltet man jetzt die Hitze auf die kleinste Stufe. Nun kann der Fisch im Sud ziehen. Pochiert man einen anderen Fisch, der vielleicht noch zarter ist, kann man die Hitze komplett abschalten.

Der Reis wird wiedermal ganz normal nach der Methode ein Teil Reis und zwei Teile

Lese mehr ...

unser Blog ist eingetragen bei:

Blogtotal

Blogverzeichnis

rezeptefinden.de

foodfeed

Cateringvergleich

doFollow

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche