Hackfleisch angemachtNa das klingt doch heute mal abgefahren – Oder? Schwalbennester sind aber nichts anderes wie gefüllte Hackfleischklopse. Es sieht immer wieder schön aus, schmecken tut es sowieso.

Eine Hackfleischmasse ist schnell und preiswert im Supermarkt zu kaufen. Den Fleischwolf anzustellen für uns 2 Personen lohnt sowieso nicht, da bleibt ja meist mehr Fleisch im Wolf als die Sache einbringt. Eine Packung mit 500 g Hackfleischmasse ist völlig ausreichend und gemischtes Hack – vom Rind und Schwein ist optimal. Bei uns hat es sich ergeben, das es eben gerade heute Puten Hackfleisch mit dem Verfallsdatum von morgen gegeben hat. Wir haben damit überhaupt keine Probleme, auch Produkte dieser Art zu verwenden. NUR gerade bei Hackfleisch sollte man auf keinen Fall ÜBER der Verfallsdatum irgendeine Ware verwenden. Das Verfallsdatum ist IMMER zu beachten und nicht mit den Hinweis auf die Mindest Haltbarkeit zu verwechseln.

Aus dem Supermarkt nimmt man dann gleich noch paar frische Champignons mit, die schmecken immer besser als die aus der Dose. Dann gleich noch zum Tiefkühlregal und die Gitterkartoffeln zum fritieren mitnehmen. Pommes Frites gehen natürlich auch und für alle die das fritierte nicht mögen macht sich ein frischer selbstgemachter Kartoffelbrei auch hervorragend dazu…

Wie man sieht ist das Hackfleisch in einer Schüssel ja immer schnell angemacht. Ein bis zwei Eier, eine Zwiebel in feine Würfel geschnitten, 2-3 Scheiben Weißbrot in Milch eingeweicht und ausgedrückt, etwas Senf und Tomatenmark und natürlich Salz und Pfeffer. Am besten immer mit den Händen gut durch mischen.

Wenn man das so macht, sollten aber schon 4-5 Eier hart kochen. Es kann dann sein, das eventuell ein Ei über bleibt, aber das wird seinen Mund  wo es hineinrutscht schon finden.

Champignons frischDie Hackfleischmasse wird dann um die trockenen, geschälten eier herum drappiert. Dabei ensteht sozusagen das Schwalbennest. Diese Klopse werden dann in der Pfanne vorsichtig ringsrum angebraten. Sobald sie ringsrum etwas angebraten sind kann man sie dann auch in den Backofen zu fertig garen geben.

In dieser Zeit werden die frischen Champignons mit Zwiebelwürfeln angebraten, mit Sahne aufgegossen und mit Salz und Pfeffer gewürzt ensteht dann gleich eine Art Soße mit Pilzen.

Die Schwalbennester sind wohl ein uraltes Gericht. Somit konnte man auch Fleisch sparen, in frühreren Zeiten, wo sicher Fleischpreise noch etwas höher lagen. Heutzutage ist es sicher kein Argument mehr am Preis zu sparen, sondern heute spart man am Fleisch. Die Vegetarier sind ja anscheinend im Vormarsch. Über weitere Gruppierungen von individueller Essenseinnahme möchte ich mich jetzt lieber nicht auslassen…

Uns haben unsere Schwalbennester wiedermal sehr gut geschmeckt. Wir hatten sie ja auch lange nicht mehr.

Schwalbennester