Freitag – der Regel nach sollte heute Fisch Tag sein … so war es dann auch. 

Rotbarsch PfanneDie Rotbarsch Filets kamen aus der TK Truhe vom Supermarkt und wurden nur aufgetaut, gewaschen, getrocknet, gesalzen und in Mehl gewendet, dann ging es ab damit in die Pfanne zum anbraten. Wir lassen viele Gerichte im Backofen fertig garen, so auch unsere Rotbarschfilets. 

Zuvor sollte man aber die Kartoffeln schonmal aufsetzen, denn die brauchen am längsten. Der Spinat zum Fisch, lag in der Tiefkühltruhe gleich nebenan… da kann man ja auch nichts falsch machen. Paar Zwiebelwürfel in die Pfanne, Spinat drauf und würzen nach Bedarf mit Salz, Pfeffer und Muskat. Ein Blub Sahne rundet den Spinat ab. 

Zitronen Kapern ButterNun zu der Zitronen Kapern Butter, dafür filetieren Sie die Zitrone, noch dem sie die Schale rings rum abgeschnitten haben. Anschließen wird sie in kleine Stücke geschnitten und mit den Kapern gemeinsam gehackt. Diese Mischung geben Sie in einen Topf, etwas Butter dazu und diese zerlassen, würzen mit Salz und Pfeffer. Schon haben Sie ein leckere Zitronen Kapern Butter. Anstell von Zitronen geht natürlich auch hervorragend eine Limette. 

Schon kann man anrichten … Wir hatten noch einen Rest Sauerkraut von gestern, der kam natürlich gleich mit auf den Teller.

Rotbarsch mit Zitronen Kapern Butter

Mascarpone Bällchen zubereiten

Mascarpone Baellchen FritiertHeute gab es dann noch leckere Mascarpone Bällchen. Die sind so schnell gemacht, das es schon fast unglaublich ist… Das wichtigste ist hier das Fritierfett. Wir haben eine Friteuse zu Hause, nur das Öl mußte eh gewechselt werden und ich hatte dann zwar nicht mehr genug, für die “Volle” Füllung, aber es ging auch so. 

Also Friteuse an, es geht aber auch im Topf! 

Dann den Teig zubereiten. in eine mittelgroße Schüssel ein Ei geben, mit der Tara Funktion meiner Waage, gebe ich dann gleich noch 125g Milch und 50 g Zucker dazu. Alles verrühren und etwa 50 g (ein gut gehäufter Eßlöffel) Mascarpone dazu geben. In einer anderen Schüssel ca. 200 g Mehl mit 1/2 Teelöffel mischen. Dann beides mit dem Handrührer vermischen. Es ensteht ein eher fester zähflüssiger Teig. Von diesem Teig, dann am besten mit einem Teelöffel, Häufchen in das heiße Öl geben. Das Öl sollte nicht ganz so heiß wein, damit die Mascarpone Bällchen auch Zeit haben innen durch zu backen.

In Zimtzucker gewälzt und sofort vernascht, ist es ein besonderer Genuß. Nur wenige davon haben, bei uns 2 Personen, den “Abkühlprozeß” erlebt…

Mascarpone Baellchen mit Zimtzucker