Die Rindergulasch Zubereitung gibt es wohl in vielen Varianten. Selbst das das Grundrezept kann man nicht so ohne weiteres erklären – denn die einen braten das Fleisch scharf an, die anderen geben es roh in die Soße und lassen es dort schmoren. Egal wie man es zubereitet schmecken tut es aber immer, wenn auch nicht immer gleich.

Im Laufe der Zeit seit ich den Blog schreibe und das ist nun mitlerweile schon über ein Jahr – sind doch schon einige Tage mit Gulasch Essen vergangen.

[roksprocket id=”76″]

Irgendwie sieht doch wohl jeder Teller anders aus. Nun kommt zu dieser Galerie der heutige Teller noch dazu. Ich  hatte aber auch schon mal einen größeren Beitrag zum Gulasch Rezept geschrieben. Ich möchte das demzufolge auch heute nicht zuweit ausdehnen, sonder nur unseren Teller Gulasch vorstellen.

Den Rindergulasch haben wir fertig geschnitten gekauft. Einfach angebraten und die Soße bildet sich ja dabei immer fast von selbst. Wenn ich Ihn mache dann gebe ich imme rganz wenig Wasser nach und nach zu, Tollu nimmt das nicht so genau und macht immer die “schnellere” Varinate und schmecken tut es aber auch!

Die Klöße sind wie fast immer bei uns aus der Thüringer Kloßmasse selbst gedreht und mit Weißbrotkrusteln gefüllt.

Teller Gulasch Kloesse