Unsere Leber mit Kartoffelbrei haben wir von der Geflügelleber gemacht. Es ist wohl ein mit Abstand preiswertes Essen, denn Geflügelleber ist so dermaßen billig zu haben. Ich persönlich finde eine Geflügel Leber sogar teilweise besser, als die Kalbsleber – welche vielmals als König der Leber dargestellt wird. Der Preisliche Unterschied dieser Lebersorten spiegelt sich auch im Preis.

Diese Klassische Zubereitung erweist sich als schnell und schmackhaft. Die Leber wird schwach mehliert und nur in Butter angebraten. Das geht so zügig, das man ab dem Zeitpunkt schon die restlichen Zutaten zubereitet haben sollte. Als erstes müssen die Kartoffeln in Salzwasser kochen, am besten in kleine Würfel geschnitten, dann sind diese schneller gar. Gestampft, durchgedreht mit der “Flotten Lotte” oder auch mit den Rührgerät – wird dann nur noch die heiße Milch und Butter zugefügt. Ich mag immer etwas Pfeffer dran und natürlich eine Spur frisch geriebenen Muskat.

Zwischen durch sollte man dann auch schon mal paar Zwiebeln in Ringe schneiden, um diese dann mit der Leber mit anzubraten.

WirsinggemüseZur perfekten Leber mit Kartoffelbrei gehört dann schon noch ein Gemüse. Wirsing ist perfekt und ein frischer Wirsing ist fast immer zu bekommen. Beim Wirsing den Strunk herausschneiden und dann dünne Streifen herunterschneiden. Der geschnittene Wirsing wird im Salzwasser gegart. Der Wirsing wird am besten dann im Eiswasser abgeschreckt, somit bleibt die Farbe sehr gut erhalten. Man muß in diesem Moment auch nicht gleich alles zubereiten, sondern kann auch einen Teil noch die nächsten Tage zubereiten. Das Wasser gießt man dann ab und gibt Sahne dazu, schmeckt auch hier mit Pfeffer und Muskat ab. Das Wirsinggemüse kann schon im Vorfeld fertig sein, da es auch “aufgewärmt” immer noch gut schmeckt.

Die Leber wird niemals “scharf” angebraten, also die Pfanne nicht zu heiß werden lassen. Wie schon oben erwähnt, braucht Geflügelleber nicht lange. Eine nur in Butter gebratene Leber schmeckt auch immer gut, wir haben aber einen Soßenrest dazugegeben.

Das Muster im Kartoffelbrei entsteht übrigens nur durch einen in Wasser getauchten Löffel, mit dem man dann diese Einbuchtungen macht…..

Superschnell entsteht für alle Liebhaber von Innereien ein perfektes Gericht.

Teller Leber mit Kartoffelbrei