Lammhaxe einzelnLammhaxe ist nun doch ein Essen was sicher nicht alle mögen. Warum nur? Ich denke mal, das vielmals in jubgen Jahren vielleicht nicht ein Lamm sondern ein alter Schafsbock irgendwann gegessen wurde und dieser vielleicht noch schlecht zubereitet. Aber gerade das Neuseeländische Lamm ist ein Garant für den guten Geschmack. Dort darf sich ein Lamm nur Lamm nennen, wenn es nicht älter als ein Jahr ist. Es ist absolut zartes Fleisch, was auch sonst?

Dazu kommt noch das es ganz einfach zuzubereiten ist. Es bereitet sich sozusagen im Backofen von selbst zu…

SuppengrünDie Lammhaxen, pro Person sollte man 1 rechnen, werden so wie gekauft zubereitet. Man braucht also gar nichts mehr daran rumzuschnippeln, nur waschen und trocknen. Dann wird es Gesalzen und gepfeffert. Beim Einkauf sollte man das Suppengrün nicht vergessen, da ist alles drin was man braucht. Eine Zwiebel hat man ja zu Hause. Tomatenmark in so einer Tube ist auch immer perfekt, weil es einfach zudosieren ist und man es auch getrosst im Kühlschrank länger aufbewaren kann.

Lammhaxe anbratenBraten sie die Lammkeulen in Fett rings herum an, geben Sie das Suppengrün und die Zwiebel dazu. Wer mag kann natürlich noch eine Knoblauchzehe dazugeben, die obligatorischen Gewürze, wie Lorbeer, Wacholder und eine Nelke kommen dazu. Lassen sie dann alles etwas anbräunen, ein Klecks Tomatenmark dazu und mit Rotwein ablöschen. Den Rotwein abdampfen lassen und dann mit etwas Wasser auffüllen.

Lamm Haxe in PfanneWir haben so eine uralte Ofen feste Keramik Pfanne mit Deckel, diese eignet sich optimal. 

Darin schmort die Lammhaxe wunderbar ganz allein vor sich hin. Man sieht dann auch wenn die Lammhaxe fertig ist schon allein daran das sich das Fleisch am Knochen zurückzieht. 

Die Lammhaxen werden dann heraus genommen und Die Soße nur noch durch ein Sieb passiert. Letztendlich wird sie dann nur noch abgeschmeckt und etwas mit im kalten Wasser angerührten Mondamin abgebunden. 

Ein Genuss der besonderen Art, der damit am Ende des Garungsprozesses auf Sie wartet, das können Sie mir ungesehen glauben.

Salzkartoffeln passen gut dazu und sind ja auch unproblematisch zu machen. Als Gemüse sind grüne Bohnen ganz besonders geeignet, dabei greifen wir gern auf die Tiefkühlware zurück, die kommen frischen Bohnen am nächsten. Bohnen aus dem Glas sind nicht zu empfehlen, die sind meistens schon viel zu weich gekocht und die Farbe ist auch nicht schön. Ein paar Zwiebelwürfel sind schnell angebraten, die Bohnen dazu, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Bohnenkraut würzen. 

Da ist er nun unser Teller mit unsere Lammhaxe.

Teller Lammhaxe mit Kartoffeln und Bohnen