KalbsrückensteakEin Kalbsrückensteak ist schon eine besondere Schlemmerei. Was will man mehr als so ein gutes Stück Fleisch, zur Königin der Gemüsebeilagen, den Spargel. Ab und an gibt es die Kalbsrückensteaks auch bei diversen Supermärkten, einzeln verpackt und sauber vorbereitet und gut geschnitten. Für einen Kilopreis von ca. 19 € ist man dann schon in einem gutem Preis Gefüge. Je nach Gewicht berechnet man dann 3,50 € pro Person für ein Kalbsrückensteak.

Dazu kommt dann noch ein guter Spargelpreis, den Preis für die Kartoffeln und die Soße Hollandaise kann man ja fast vernachlässigen, dann ist man für dieses Luxus Essen bei 6-7 € pro Person. Ein Essen wo man weis was drin ist, absolut frisch und gesund. Paar Nudeln vom Thai mit gefühlten 50 g Fleisch kosten meistens das Gleiche. Was da wohl besser ist ist, dürfte keine Frage sein…

Die Kartoffeln und der Spargel sollten als erstes in Angriff genommen werden. Schälen sie den Spargel immer am besten mit einem normalen Kartoffelsparschäler. Nur ein gutgeschälter Spargel ist auch wirklich ein Genuß. Sobald er beim Scheiden auf dem Teller Fäden zieht, ist das nicht angenehm. Die Kartoffeln sollten auch schon mal geschält sein und man kann diese auch etwas im Wasser liegen lassen bevor man sie kocht. Also wenn die  Spargel und ie Kartoffel geschält sind ist doch die größte Arbeit schon mal erledigt. Dann kann man sich auf das Fleisch und die hausgemachte Hollandaisse konzentrieren. 

Das Kalbsrückensteak braucht in etwa nur 7- 10 Minnuten! Also braten sie das gute Fleisch nicht tot. Es ist auch besser ein Kalbsrückensteak zu mehlieren vor dem Braten, es gibt dann einfach eine bessere Farbe beim Braten.

Über die Hollandaisse habe ich schon, in den inzwischen vielen Beiträgen, viel geschrieben. Ich höre immer wieder das vielen die eigene Hollandaisse immer wiedermal nicht gelingt. Hier ist einfach auch etwas Übung von nöten! Geben Sie deshalb nicht auf. Es muß doch nicht sein, das man diese fertige gelbgefärbte Industrie Pampe zu sich nimmt.

Aber zur Zeit ist Spargelzeit und somit möchte ich es nochmal beschreiben…

Man nehme 3 Eigelb in eine Schüssel die in einem heißen Wasserbad steht. Dort gibt man dann einen Schwupp Weiswein oder auch Prosecco dazu. Wasser geht auch, gibt aber nicht so einen guten Geschmack und es schlägt sich auch nicht so gut. Als Gewürze gibt man einen Spritzer Worcestershiresauce dazu, Salz, Pfeffer und ein paas Spritzer Zitronensaft dazu. Das Ganze wird jetzt so lange mit dem Schneebesen geschlagen bis es dicklich wird. Natürlich immer dabei aufpassen das es kein Rüherei wird. Immer schön durchgängig schlagen und vorallem immer dabei das was auf dem Boden ist und auch das was so am Rand ist, wieder mit unterrühren! Vorher sollte man etwas Butter (etwa ein viertel Stück Butter bei 3 Eigelb) zerlassen. Das geht auch ganz gut und schnell in der Microwelle. Sobald also das Eigelb und der Wein dicklich sind, vom Herd wegnehmen und nun wird die flüssige Butter langsam zugegeben und immer weiter eingerührt. FERTIG!

Nun auf unserem Teller könnten die Kartoffeln zur Perfektion noch etwas Petersilie vertragen aber – nobody is perfect … Das Essen war ein Traum auch ohne Petersilie …

Teller Kalbsrückensteak mit Stangenspargel und Kartoffeln

Kalbsrückensteak mit Stangenspargel und Kartoffeln
5 (100%) 1 vote