Das war dann mal mein Kochtag. Gemüseeintopf mit Rindfleisch habe ich schon immer gemacht, keine Ahnung warum, es war so und bleibt anscheinend auch so…

Ich persönlich liebe Eintöpfe, die können so den ganzen Tag rumstehen und man kann mal schnell Naschen beim vorbeigehen. Zu meinen Favoriten zählt der Klassische Eintopf – ohne Schnick Schnack. Möhren, Erbsen, Kohlrabi und Kartoffeln sind die Hauptbestandteile, dazu dann noch ein schönes Stück Kochfleisch. Das einzige ist die Schippellei vom Gemüse, was etwas Zeit in Anspruch nimmt. Hier schon mal der fertige Suppenteller…

Gemüseeintopf mit Rindfleisch

Ich koche das immer mit meinem Schnellkochtopf, Tollu (meine lieber Ehemann) mag den gar nicht besonders. Aber mit diesen Teil ist sowohl das Fleisch als auch das Gemüse, ganz schnell fertig.

Möhren und Kohlrabigemüse geschnittenGeschnippelt habe ich ja nur die Möhren, den Kohlrabi, die Kartoffeln, etwas Sellerie (das in ganz winzige Würfel). Die anderen Zutaten, wie Erbsen und paar Champignons, kamen aus dem Tiefkühler.

Das Fleisch setzte ich immer im heißen Wasser mit Suppengemüse, Salz, paar Pimentkörner, Lorbeer und Wacholder an. Wenn es schön weich ist, gieße ich die Brühe durch ein Sieb und lege das Fleisch zur Seite.

In die schöne leckere Brühe kommen dann die in Würfel geschnittenen Gemüse, die Erbsen und eine Hand voll Champignons. Das ganze braucht nur 5 Minuten im Schnellkochtopf bis es gar ist. Dann nochmal abschmecken mit Pfeffer und frischer Petersilie. Das in Würfel geschnittene Fleisch dazu und schon ist es fast fertig.

Es ist schon fertig für denjenigen der es KLAR also UNGEBUNDEN mag (siehe Bild unten). Ich mache immer noch aus etwas Butter und etwas Mehl eine Mehlschwitze und lösche die Pfanne mit etwas Brühe ab und gieße das ganze dann zurück in den Gemüseeintopf mit Rindfleisch.

Gemüseeintopf mit Rindfleisch ungebunden