Rippchen mit Kartoffelbrei und Kraut

Rippchen mit Kartoffelbrei und Kraut Teller klein

Bei den Rippchen mit Kartoffelbrei handelt es sich wiedermal um die hessischen „Rippchen“. Denn nicht in jeder Region wird ein gepökeltes Kotelett nicht Rippchen genannt. 

Hierbei handelt es sich auch nicht wirklich um kochen, denn die Rippchen kauft man ja und erwärmt diese nur noch. Somit hat man ja auch Zeit den Kartoffelbrei frisch zu machen. Das Kraut kann man ja auch eventuell aus der Dose nehmen und etwas verfeinern… Ich lasse mich heute mal nicht darüber aus wie man Kartoffelbrei zubereitet sondern beschränke mich heute mal auf die Idee, was Sie heute oder auch morgen essen könnten.  

Unser Teller von heute…

Rippchen mit Kartoffelbrei und Kraut Teller

Rotbarsch mit Zitronen Kapern Butter zum Dessert Mascarpone Bällchen

Rotbarsch mit Zitronen Kapern Butter klein

Freitag – der Regel nach sollte heute Fisch Tag sein … so war es dann auch. 

Rotbarsch PfanneDie Rotbarsch Filets kamen aus der TK Truhe vom Supermarkt und wurden nur aufgetaut, gewaschen, getrocknet, gesalzen und in Mehl gewendet, dann ging es ab damit in die Pfanne zum anbraten. Wir lassen viele Gerichte im Backofen fertig garen, so auch unsere Rotbarschfilets. 

Zuvor sollte man aber die Kartoffeln schonmal aufsetzen, denn die brauchen am längsten. Der Spinat zum Fisch, lag in der Tiefkühltruhe gleich nebenan… da kann man ja auch nichts falsch machen. Paar Zwiebelwürfel in die Pfanne, Spinat drauf und würzen nach Bedarf mit Salz, Pfeffer und Muskat. Ein Blub Sahne rundet den Spinat ab. 

Zitronen Kapern ButterNun zu der Zitronen Kapern Butter, dafür filetieren Sie die Zitrone, noch dem sie die Schale rings rum abgeschnitten haben. Anschließen wird sie in kleine Stücke geschnitten und mit den Kapern gemeinsam gehackt. Diese Mischung geben Sie in einen Topf, etwas Butter dazu

Lese mehr ...

Gulasch mit Petersilien Kartoffeln

Gulasch mit Kartoffeln klein

Gulasch PfanneDas wohl einfachste, beliebteste und immer wieder gut schmeckende Essen überhaupt. Dabei sehen wir mal von den Spagetti mit Tomatensoße ab… Ein Gulash muß nicht immer das Gleiche Rezept sein, denn es wird wohl immer ein wenig anders schmecken. Dabei geben die Fleischsorte, die Zubereitung und auch die diversen Beilagen den Ausschlag. 

Heute gab es wiedermal Gulasch, wir essen es auch einfach gern. Der Vorteil ist es auch, das Gulaschfleisch vielmals in den Supermärkten zum Sonderpreis angeboten wird. Heute gab es einen reinen Rindergulasch. Die Fleischwürfel anbraten und nun noch paar Zutaten dazu und fertig… so einfach ist es wirklich! Aber das Ganze will ich schon etwas genauer beschreiben…

Fleisch anbraten, dann gibt man schon mal Zwiebelwürfel dazu. Wieviel? Das hängt von Ihren Vorlieben ab, je mehr desto dicklicher wird die Soße und auch etwas Süßer. Etwas Tomatenmark gehört immer hinein. Ein Rest

Lese mehr ...

Geflügelleber mit Kartoffelbrei und Feldsalat

Geflügelleber Kartoffelbrei

Geflügel LeberSchon wiedermal Innereien … heute mal die Geflügelleber. Geflügelleber ist ja sowas von preiswert, das es schon fast peinlich ist. Ich werde die Preise aber nicht ändern können und nehme es dankbar zur Kenntnis. Ist es wirklich so preiswert, weil es zuwenig gekauft wird und man es anders nicht los wird? Oder essen so viele Menschen die Leber und vor allem Geflügelleber? 

Egal wie es ist, man kann mit einem Päckchen Geflügelleber gut und gern 2-4 Personen satt bekommen, natürlich mit den entsprechenden Beilagen. Bei uns gab es die Leber heute klassisch, nur in Butter gebraten und die wohl typischste Beilage – Kartoffelbrei. Um das Ganze etwas abzurunden und eine gewisse frische zu geben, war der Feldsalat absolut passend. 

Man soll grundsätzlich die Leber nicht vor dem anbraten salzen. Wichtig ist es auch daran zu denken das die Geflügelleber ganz schnell angebraten ist und darum sollten die Beilagen schon vorher fertig sein. Der Kartoffelbrei wird wie immer frisch gemacht. Dazu am besten die Kartoffeln in kleinen Stücken im Salzwasser kochen, das geht

Lese mehr ...

Rindersteak mit Mais

Rindersteak mit Mais

Heute gibt es nur einen kleine Artikel … es gab auch NUR was ganz schnelles – aber LECKER…

Was soll man groß dazu sagen ein gutes Rindersteak auf einer Pfeffersoße mit Mais. 

Die Maiskolben gibt es inzwischen in fast jedem Supermarkt und sind schon gar gekocht. Da kann man auch nichts falsch machen, raus aus der Packung und bei uns kommen sie in den Dämpfer und werden warm gemacht. Mit Butter und etwas Salz schmeckt dieser Mais immer.

In dieser Zeit die Pfanne auf den Herd. 1. Wahl, wie immer wieder

Lese mehr ...

Tellerlinsen mit Wurst und Kartoffeln

Teller Tellerlinsen

Tellerlinsen ZutatenTellerlinsen – so werden manchmal einfache normale Linsen bezeichnet. Warum das so ist bleibt mir wohl ein Rätsel, denn woraus als einem Teller sollte man sie sonst essen?

Nun die Tellerlinsen haben wir heute in unserem Vorratsschrank „gefunden“. Irgendwie hat sich da schon ewig eine halbe Packung versteckt. Also die Linsen wie man sie so kennt, denn es gibt ja mehrere Sorten … vorallem wenn man dann mal einen Ausflug macht in ein asiatisches Geschäft, da kommt man der Linsen Vielfalt schon einiges näher. 

In den meisten Fällen macht man doch, ehrlich gesagt eine Dose auf um, einen Teller Linsen zu essen. Es ist ja auch verführerisch preiswert und wenn man dann paar Würstchen hinein gibt und nach

Lese mehr ...

Sülze mit Bratkartoffeln und Remouladensoße

Sülze mit Bratkartoffeln klein

Klar kann man auch Sülze selbst machen, aber das ist doch schon aufwendig. Hier geht es ja auch um das tägliche kochen, was man halt so im normalen Leben macht. Unsere Sülze heute ist eine gekaufte Bauern Sülze. Die Auswahl von verschiedenen Sülzen ist schier unendlich. Es gibt Sülze lose am Fleischstand, abgepackt im Kühlregal oder auch in der Konserven Abteilung im Glas. Auch die Arten sind sehr vielfältig, vom Schwein über Geflügel oder auch Gemüse Sülzen. Wobei das vegetarische Thema bei gekauften Sülzen wohl eher ein Trugschluss ist, durch die Gelantine. 

Es ist heute wohl eines der schnellsten Essen, die es so gibt. Der einzige Aufwand ist ja hier wohl die Zubereitung der Bratkartoffeln, wenn man das überhaupt als Aufwand bezeichnen kann. Am besten ist es, die Kartoffeln in der Schale schon am Abend zu kochen. 

Nun braucht man nur noch 1-2 Zwiebeln in kleine Würfel zu hacken und diese sind dann einmal

Lese mehr ...

Kalbsrücken mit Pfifferlingen und Nudeln

Kalbsrücken Nudeln

Kalbsrücken rohEin richtig edles Essen ist der Kalbsrücken schon. Dieses Stück wiegt ungefähr 700g und ist somit für uns 2 Personen zuviel. Man rechnet immer ungefähr 200 g Fleisch für eine Portion, damit kommt ein normaler Esser sehr gut aus. Es ist auch in etwa immer die Protion die man so in den Lokalen bekommt (manchmal auch etwas weniger). Etwas mehr als die Hälfte haben wir für das heutige Gericht genommen und der Rest bleibt für die weltbesten Kalbsschnitzel, die nächsten Tage.

Kalbsrücken anbraten

Kalbsrücken anbratenSchneiden Sie immer die eventuell vorhandenen Sehnen dünn ab (die kommen dann auch mit in den Grundsoßentopf, siehe weiter unten). Am Besten wird es in der Pfanne im Stück angebraten, klar vorher salzen und pfeffern. Dabei ist es immer von Vorteil den Backofen mit einzuschalten, dort kommt es dann wenn es ringsrum angebraten ist hinein und kann sanft zu Ende garen. Zum Braten verwendet man immer eine heiße Pfanne und eine Eisenpfanne ist dabei die 1. Wahl.

Die Pfifferlinge kommen um diese Zeit, es ist ja keine Saison, aus der Tiefkühlpackung. Einige Zwiebelwürfel anbraten und dann die Pilze dazugeben. Wenn wir Nudeln dazu essen, löschen wir die

Lese mehr ...

Kalbsnierchen mit Wirsing und Kartoffeln

Kalbsnierchen nahaufnahme

Kalbsnierchen PackungKalbsnierchen sind für alle die Innereien mögen ein besonderer Gaumen Schmaus. Aber es gibt auch sehr viele Menschen die das schon lange nicht mehr essen. In der heutigen Überfluß Gesellschaft isst man ja meistens nur noch Fleisch und keine Innereien mehr. Dazu kommt das man die Kalbsnierchen ja gar nicht so einfach bekommt. Da muß man schon zum Metzger seines Vertrauens. Wir haben es vom Großhandel, mit der etwa 400g schweren Niere bekommt man gute 2 Portionen.

Kalbsnierchen Fett abschneidenKalbsnierchen brauchen gar nicht lang bei der Zubereitung. Wenn man das Putzen vernachlässigt… Das weiße Fett muß einfach abgeschnitten werden und es bleiben dann kleine Stückchen von der Kalbsniere übrig. Die werden dann einfach in der Pfanne mit Fett angebraten. Dazu gibt man dann Zwiebelwürfel dazu, einen Klecks Tomatenmark und mit Rotwein ablöschen und reduzieren lassen. Hat man natürlich eine schon vorbereitete Soße könnte man diese natürlich dazugeben.  Dann gibt man also einen

Lese mehr ...

Hüftsteak mit Sauce Bernaisse und Bratkartoffeln

Hüftsteak mit Sauce Bernaisse

Ich wünsche erstmal allen meinen Lesern ein erfolgreiches und gutes Jahr 2016!

Ich persönlich werde mich wieder dieses Jahr bemühen etwas mehr Artikel zu schreiben, manchmal lies es die Zeit letztes Jahr nicht zu täglich zu posten…

Dann geht es heute mal wiederlos … es gab Hüftsteak mit Sauce Bernaisse und Bratkartoffeln.

Eigentlich sollte man dazu das Mittelstück vom Rinderfilet nehmen, somit könnte man das Essen heute auch das Chateau Briand für „Arme“ nennen. Spaß beiseite, denn auch ein Hüftsteak hat seinen Preis und ist keinesfalls ein alltägliches Essen. Für unsere 2 Steaks hatten wir im Angebot 8 € bezahlt. Die Bratkartoffeln, Bohnen und Sauce Bernaisse sind preislich fast zu vernachlässigen. Die Kartoffeln sollte man am besten schon am Vortag abkochen, natürlich mit Schale. Dann geht die Essenszubereitung sehr schnell. Bei den Bohnen ist die beste

Als erstes macht man eine Pfanne richtig heiß, dabei ist eine Eisenpfanne von Vorteil. Dann gibt man das Fett oder Öl hinein und danach sofort auch die Steaks. Lassen Sie den Steaks Zeit sich auf der einen Seite erstmal anzubräunen, bevor Sie die

Lese mehr ...

Search

Das Blog Archiv

Unser Blog ist eingetragen bei

Blogtotal

Blogverzeichnis

rezeptefinden.de

foodfeed

Cateringvergleich

doFollow

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche